TEAM

Die MitarbeiterInnen der Prointegra verfügen über eine breite Erfahru

ng in Bereichen der Ausländerarbeit. Es steckt langjährige Beratungserfahrung in der Beratungs- und Koordinationstätigkeit, Asyl- und Flüchtlingsberatung, Projektentwicklung in verschiedenen Belangen (z.B. Regionale Arbeitsvermittlungszentren RAV), Kulturvermittlung, Referententätigkeit, Supervision, Familien- und Jugendbegleitung, Mitwirkung in verschiedenen Gremien, in der Kultur, im Journalismus und in der Politik.

Wir haben in verschiedenen Bereichen gearbeitet, angefangen bei der Landwirtschaft bis hin zu Kantonsrat und Botschafter. Auch in der Geschäftsleitung von Firmen, Sozialberatungen, in der Entwicklungszusammenarbeit, sowie im soziokulturellen und psychosozialen Bereich haben wir Erfahrungen gesammelt.

Mahmud Ibrahimi hat vor, während und nach seinem Studium in der Sozialarbeit und Sozialpolitik bei der Koordinationsstelle für Ausländerfragen, Beratungsstelle für Asyl, SAH, Fachstelle für Gesundheitsfragen, Impuls und Treffpunktt für Arbeitslose, sowie als Kursleiter und Dozent bei der Bildungszentrum ECAP und Prodidakta gearbeitet, und gleichzeitig auch als Projektleiter oder Mitpräger der verschiedenen kantonalen Projekte oder Bundesprojekten. Einige Jahre lang war er auch aktiv in der Politik und zuletzt als Botschafter in Bern und Fürstentum Liechtenstein. Faton Topalli hat sowohl während seinem Studium als auch später, bei der Ausländerberatungsstelle und beim psychosozialen Dienst der AOZ gearbeitet. Er war auch Dozent bei der HFSA-Zürich.

 Unsere praktischen Erfahrungen und Referenzen

  • Fachstellen und Einrichtungen,
  • (Fach)Tagungen: Vorträge bei den Institutionen über Migration, Familie, Kultur, Religion, Tradition, Gesundheits- und Krankheitsverständinis.
  • Gremien sowie Staatsinstitutionen und Ämter (BAG, BFF, BFM, Kantonale Arbeitsgemeinschaft, Jugendanwaltschaften, etc.) Internationale Tagungen und Workshops für Schulen und Kinderärzte sowie Patientenorganisationen.
  • Koordinationsstelle für Ausländer-Zürich
  • Beratungsstelle für Asylbewerber
  • Treffpunkt für Erwerbslose Zürich
  • ECAP- Stiftung
  • Beratungsstelle für Arbeitslose, Impuls – ZH
  • Gesundheitsprävention, Derman, SAH
  • Projekte von EDA. BFM, BAG
  • Projekte mit kriegsgeschädigten Menschen und Menschen mit verschiedenen posttraumatischen Belastungen.
  • Mitwirkung als Ausbildner, Supervisor
  • Projektarbeit  über das Gesundheitssystem der Schweiz mit Migrantinnen, über Sucht und Aids
  • Projektarbeit Kindertreff und Frauentreff für Albanerinnen
  • Teamsupervion in den Jugend- und Sozialdiensten, Jugendsekretariaten und Behörden
  • Mahmud Ibrahimi

Gründer der ALBA/ Co-Leiter prointegra, Geschäftsführer der Stelle in Zürich. Mehrjährige Erfahrung in Projektmanagement, Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement. Studium in Kosova und in der Schweiz.(Alt-Botschafter), hat verschiede Projekte geführt, war mehrjähriger Verwaltungsangestellter bei der Präsidialabteilung, Erwachsenenbildner, Supervisor und Buchautor. Seine zahlreichen Betätigungen reichen von jahrelangem Berater, Erwachsenenbildner, Teamsupervisor, Publizist bis hin zum Projektleiter einiger Projekte im Entwicklungszusammenarbeitsbereich. Vorstandsmitglied in verschiedenen Gremien und Kommissionen und vier Jahren lang Botschafter in Bern und Vaduz.

                                                                                                

 

  • Faton Topalli

Gründer / Co-Leiter Pro Integra, Master Fachhochschule für Soziale Arbeit in Zürich, Junge MigrantInnen, Delinquenz und Integration. Mehrjährige Tätigkeit bei der AOZ, Familienbegleitung und Beratung.

Freie Mitarbeitende

  • Rahel Locher Balass, Sozialpädagogin HFS, Primar- und Fachlehrerin, Schulleiterin, Mediatorin SDM, über 20jährige erfolgreiche Lehrtätigkeit im interkulturellen Bereich, ebenso lange Erfahrungen mit Schnittstellen Eltern- Behörden- Lehrpersonen-öffentliche Institutionen. Praktische Erfahrungen im sozialpädagogischen Bereich und der Drogenarbeit. Mehrjährige Erfahrung in Projektmanagement, Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement und Mediation.
  • Ywete Kassk, Ethnologin, Dolmetscherin und mehrjährige Erfahrung als Familienbegleiterin für Migranten aus dem Arabischen Sprachraum.
  • Diana Algega, Fachperson Alter und Migration. Medizinausbildung und mehrjährige Tätigkeit als Kulturvermittlerin und Familienbegleiterin.